aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Blow Up

Antonioni-Special in der Jubiläums-Woche

Regie&Buch: Michelangelo Antonioni Kamera: Carlo Di Palma Musik: Herbie Hancock, Yardbirds Darsteller: David Hemmings, Veruschka von Lehndorff, Vanessa Redgrave, Sarah Miles, Jane Birkin, Peter Bowles, Yardbirds Produktion: USA, 1966 Länge: 111 min. Fassung: 35 mm, OmU

Blow UpDer junge Londoner Modefotograf Thomas fotografiert ziellos in einem Park Bäume, Tauben, ein Paar. Als die dabei fotografierte Frau die Negative verlangt, wird er neugierig und meint, im Hintergrund der Fotos eine Pistole zu erkennen. Sein Verdacht scheint sich zunächst zu bestätigen, doch bei der Vergrößerung des Filmmaterials (einem „blow-up“) löst sich die Waffe auf. Thomas verliert sich auf den Szene-Parties des Swinging London, jedoch sind am folgenden Tag die Bilder verschwunden. Was ihm bleibt, ist allein seine nicht überprüfbare Erinnerung...

Blow-Up umkreist drei Themen: die Entfremdung des Menschen durch die Konsumgesellschaft – hier durch die Modeindustrie. Zweitens die Gegenbewegung, der Thomas Sympathie entgegenbringt: 1966 im „Swinging London“ gedreht, ist der Film ein Porträt einer Zeit und eines Ortes der Umbrüche und Paradigmenwechsel. Und schließlich die Selbsthinterfragung des Mediums Film, die Frage nach der Realität der Bilder und der Grenzen der Selbstwahrnehmung: die Oberfläche ist alles, der innere Wert, das „Wahre“ ist zweitrangig. Thomas ist als Fotograf Dokumentarist dieser Oberfläche, lebt und verlässt sich auf diese Welt. Doch die Aufnahmen liefern ihm keine Gewissheit.

Während Michelangelo Antonioni mit Blow-Up ein feines Gespür bewiesen hat für die anstehenden Veränderungen und die aufkommende Protesthaltung der jungen Generation gegenüber der Konsumgesellschaft, thematisiert er in Zabriskie Point (nur drei Jahre später, mit den Augen eines Europäers) den Mythos des Landes der unbegrenzten Möglichkeiten, die Studentenrevolte von 1968 sowie die Zeichen des gesellschaftlichen Verfalls.

Text: Nadine Heimann, Philippe Bourdin

Spieltermin:
Freitag, 13.07.2007 19:30 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
1967 – 40 Jahre Protestbewegung
 Freitag  06.07.2007  19:15 Uhr    Kick it like Frankreich – Aufstand der Studenten
 Mittwoch  11.07.2007  19:30 Uhr  OmU   Zabriskie Point
 Donnerstag  12.07.2007  19:30 Uhr  OmU   Blutige Erdbeeren
 Freitag  13.07.2007  19:30 Uhr  OmU   Blow Up
News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon