aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Lost Children

Mit Einführung von Carina Sarstedt, Caritas International

Regie&Buch: Ali Samadi Ahadi, Oliver Stoltz Kamera: Mike Behres Musik: Ali N. Askin Produktion: D, 2005 Länge: 98 min. Fassung: 35 mm

Lost ChildrenUnbeachtet von der Weltöffentlichkeit ist der Norden Ugandas seit über 20 Jahren Schauplatz des längsten afrikanischen Krieges. Dabei werden unzählige Kinder aus ihren Dörfern entführt und von der fanatisch-religiösen „Lord’s Resistance Army“ zum Töten gezwungen. Diese schrecklichen Zustände veranlaßten die Filmemacher Ahadi und Stoltz dazu, vier Kindersoldaten nach ihrer gelungenen Flucht aus den Buschlagern zu porträtieren. Dazu begleiteten sie die vier Kinder in einem Flüchtlingslager und bei der Rückführung zu ihre Familien.

„Wenn es einen Film gibt in diesem Jahr, den jeder sehen muss, dann ist es dieser“, so urteilte der „Spiegel“ 2005 über Lost Children. Ist ein Kind nachdem es Kindersoldat war Täter, Opfer oder schlicht Überlebender? Diese Frage stellen die Regisseure in ihrem Film. Dabei dokumentieren sie ohne Aussparungen zugleich die bleibenden Spuren der Vergangenheit, die Probleme, sich wieder in ein normales Leben einzugliedern und das Glück, den Schrecken des täglichen Mordens entkommen zu sein.

Die Einführung zum Film gibt Carina Sarstedt, Mitarbeiterin bei Caritas International. Sie betreut das Projekt, welches im Film vorgestellt wird.

Text: Martin Koch

Spieltermin:
Donnerstag, 13.12.2007 19:30 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Afrika
Das Weltkino entdeckt den vergessenen Kontinent
 Donnerstag  22.11.2007  19:30 Uhr    Der letzte König von Schottland
 Donnerstag  29.11.2007  20:00 Uhr  OmU   Als der Wind den Sand berührte
 Donnerstag  06.12.2007  20:00 Uhr  OmU   Tsotsi
 Donnerstag  13.12.2007  19:30 Uhr    Lost Children
News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon