aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Traffic - Macht des Kartells

Originaltitel: Traffic

Regie: Steven Sonderbergh Buch: Steve Gaghan Kamera: Peter Andrews (aka Steven Sonderbergh) Musik: Cliff Martinez Darsteller: Michael Douglas, Catherine Zeta-Jones, Benicio Del Toro, Dennis Quaid Produktion: USA/D, 2000 Länge: 147 min. Fassung: 35mm, OmU

Tijuana (Mexiko): Der Drogenfahnder Javier Rodriguez (BDT) ist frustriert. Zwar kann er hier und da kleinere Erfolge vorzeigen, aber gegen die großen Kartelle ist die Polizei machtlos. Daher lässt er sich mit dem skrupellosen und undurchschaubaren General Salazar ein, der anscheinend die Kartelle beseitigen will.

Washington: Der Richter des Supreme-Court Robert Wakefield (MD) wird zum obersten Drogenfahnder der USA ernannt. Wild entschlossen, hart durchzugreifen und den Drogenkonsum in den USA zu beschränken, muss er feststellen, dass seine eigene Tochter längst in die Drogenszene abgerutscht ist.

San Diego: Die schwangere High-Society-Frau Helena Ayala (CZJ) muss zusehen, wie ihr Ehemann Carlos als Drogenbaron verhaftet wird. Sie verliert nicht nur ihr gesellschaftliches Ansehen, sondern muss auch noch die Schulden ihres Mannes bei den mexikanischen Drogenkartellen begleichen. Um ihre Familie zu schützen, ist ihr jedes Mittel recht.

Die einzige Verbindung zwischen diesen sauber getrennten Geschichten sind die Drogen.
Steven Sonderbergh hat den ganzen Film mit einer Schulterkamera gedreht, was den Zuschauer zunächst merkwürdig vorkommen mag, jedoch bald nicht mehr störend auffällt, sondern zu der Größe dieses Werkes beiträgt. Ebenfalls interessant ist die Nutzung von verschiedenen Grundfarben in den einzelnen Storylines. So kann man nicht nur die einzelnen Szenen den Erzählungen besser zuordnen, sondern es wird auch eine für den Handlungsort typische Stimmung geschaffen: Washington ist in einem kühlen Blau gehalten, während Tijuana und San Diego mit ihren hellen Grundtönen wunderbar die Hitze dieser Orte übermittel.

Text: GH

Spieltermin:
Donnerstag, 10.01.2002 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon