aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Sie küßten und sie schlugen ihn

Originaltitel: Les 400 Coups

Regie: François Truffaut Buch: Marcel Moussy, François Truffaut Kamera: Henri Decaë Musik: Jean Constantin Darsteller: Jean-Pierre Léaud, Claire Maurier, Albert Remy, Robert Beauvais, Guy Decomble, Patrick Auffay Produktion: F, 1959 Länge: 97 min. Fassung: 35mm, OmU, s/w

Antoine Doinel (JL) hat es nicht leicht im Leben: Seinen Eltern ist er mehr oder weniger völlig egal, seine Lehrer haben ihn zum Haßobjekt auserkoren, und von allen wird er herumkommandiert. Immer wieder rennt er aus der Schule und von zuhause weg, wird aber jedes Mal wieder eingefangen. Schließlich klaut er eine Schreibmaschine aus der Firma seines Vaters, um sich ein für alle Mal abzusetzen. Sein Vater (AR) kommt jedoch dahinter und liefert ihn an die Polizei aus. Zunächst im Knast mit Schwerverbrechern landet er schließlich in einer Jugendstrafanstalt. Doch wieder läuft er weg...
François Truffaut schockierte die ?alte Garde? des französischen Films mit einer neuen Ästhetik und der sehr persönlichen Thematik; er konstruierte die Geschichte großenteils aus Ereignissen seiner eigenen Kindheit. Dies wirkt umso glaubwürdiger, als der Film streckenweise sehr realistisch ist: Wenig Musik, lange Kamerafahrten, Originalschauplätze ? doch immer wieder wird dieser Realismus durchbrochen, etwa bei der langen Karussellfahrt des Antoine Doinel, bei der er dem Alltag für einige wenige Sekunden entkommen kann.
Zu Sie küßten und sie schlugen ihn gab es noch mehrere Fortsetzungen mit Truffauts Alter Ego Antoine Doinel, das jedes Mal von dem gleichen Schauspieler, Jean-Pierre Léaud, gespielt wurde: Geraubte Küsse (1968), Tisch und Bett (1970), Liebe auf der Flucht (1979), und ein Kurzfilm, Antoine & Colette (1962). PD

Spieltermin:
Dienstag, 12.02.2002 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon