aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Missing - Vermisst

Originaltitel: Missing

Regie: Constantin Costa-Gavras Buch: Donald Stewart, Constantin Costa-Gavras Kamera: Ricardo Aronovich Musik: Françoise Bonnot Darsteller: Jack Lemmon, Sissy Spacek, Melanie Mayron, John Shea Produktion: USA, 1981 Länge: 122 min. Fassung: 35mm

Während des blutigen Militärputsches in Chile 1973 verschwindet der linksliberale Gelegenheitsjournalist Charles Horman (JS) spurlos. Als sich seine Frau Beth (SS) bei den chilenischen Behörden und der amerikanischen Botschaft nach seinem Verbleib erkundigt, hält man sie mit vagen Andeutungen und leeren Versprechungen hin. Zwei Wochen später trifft Charles Vater Ed (JL) in Santiago ein. Der redliche, konservative New Yorker Geschäftsmann ist ein ein überzeugter Patriot, Sohn und Schwiegertochter hält er für linksintellektuelle Spinner mit „Anti-Establishment-Paranoia“. Während seiner Nachforschungen aber wird er Dinge sehen, die ihm die Augen öffnen: mit Flüchtlingen überquellende Spitäler und Botschaften; das als provisorisches KZ dienende Fußballstadion; in Kühlhäusern etagenweise gestapelte Tote. Am Ende wartet die Erkenntnis, dass sein Sohn mit Wissen der US-Botschaft verhaftet, gefoltert und ermordet worden ist.
Constantin Costas-Gavras etablierte mit Z (1969) den halbdokumentarischen Politthriller als Genre, in dem die politisch-soziale Bewusstlosigkeit eines breiten Publikums erschüttert werden soll. Für Missing erhielt Costas-Gavras einen Oscar (Bestes Drehbuch) und die Goldenen Palme von Cannes.
Der authentische „Fall Horman“ wurde durch den Film 1981 prominent - gelöst ist er immer noch nicht. Vielmehr beschäftigen freigegebene Regierungsakten auch heute noch die amerikanische Öffentlichkeit, die die aktive Rolle des CIA in Chile lange nicht wahrhaben wollte.

Spieltermin:
Mittwoch, 07.11.2001 19:30 Uhr, Hörsaal 2006

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon