aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Lola rennt

Regie&Buch: Tom Tykwer Kamera: Frank Griebe Musik: Tom Tykwer, Johnny Klimek, Reinhold Heil Darsteller: Franka Potente, Moritz Bleibtreu, Joachim Krol, Nina Petri, Armin Rohde, Heino Ferch Produktion: D, 1997 Länge: 81 min. Fassung: 35mm, OF

Ein Anruf und Lola (FP) rennt, rennt um das Leben ihres Freundes Manni (MB). 100.000 DM hat er von einem Gangster kassiert, um sie an einen vereinbarten Übergabeort zu bringen, aber wie es das Schicksal will, läßt er die Plastiktüte mit dem Geld in der U-Bahn liegen – sehr zur Freude eines Penners (JK), der die Tüte mitnimmt. Ein rennendes Mädchen mit feuerroten Haaren, rasante Kamerabewegungen, schnelle Schnittfolgen, wechselnde Darstellungsebenen (Realfilm, Animationsfilm, Video), bedröhnende, eingängige Musik mit stakkatoartigen Rhythmen, der Zuschauer wird geradezu mitgerissen und kommt nicht zur Ruhe.
Kurze, schnelle Stichworte, anders kann man den Film nicht beschreiben, einen Film, der frei nach der Chaostheorie mit dem Zufall spielt und in dem kleine Details große Auswirkung haben. Lola rennt, rennt wieder und wieder den gleichen Weg, doch immer ein wenig anders: einmal zu schnell, einmal zu langsam, die zweite Chance im Eiltempo durchexerziert. Ein Film von Liebe und deren Kraft, von Schicksal und Zufall, der zweiten Chance und der Wichtigkeit jeder kleinen Entscheidung.
„Lola, was würdest du tun wenn ich sterbe?“ – „Ich würde dich nicht sterben lassen.“

Spieltermin:
Donnerstag, 18.10.2001 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Tom Tykwer
 Donnerstag  18.10.2001  20:00 Uhr  OF  Lola rennt
 Dienstag  13.11.2001  19:45 Uhr  OF  Die tödliche Maria
 Dienstag  20.11.2001  19:30 Uhr  OF  Der Krieger und die Kaiserin
 Dienstag  15.01.2002  19:30 Uhr  OF, CinemaScope  Winterschläfer
News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon