aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Perfect Blue

Regie: Satoshi Kon Buch: Sadyuki Murai, Yoshikazu Takeuchi (Buchv Kamera: Hisas Shirai Musik: Masahiro Ikumi Produktion: Japan, 1997 Länge: 82 min. Fassung: 35mm, DF

Popsängerin Mima will sich aus der Musikszene zurückziehen und übernimmt die Hauptrolle in einem Fernsehfilm, erleidet jedoch angesichts dieses Laufbahnwechsels Unsicherheit und Depression. Eine Doppelgängerin erscheint ihr, welche sich als „wahre Mima“ bezeichnet, ihre Lebensdaten erscheinen plötzlich im Internet, ein besessener Fan verfolgt sie - oder ist dies alles nur Einbildung? Der Plot des TV-Films vermischt sich mit Mimas wirklichem Leben, Fiktion und Realität verschwimmen und sind irgendwann nicht mehr auseinander zu halten. Mysteriöse Morde geschehen, Mima fühlt sich bedroht, die Spirale der Ereignisse zieht sie immer tiefer...
„Ein verblüffender und starker Film! Wenn Alfred Hitchcock mit Walt Disney zusammengearbeitet hätte, wäre dieser Film dabei herausgekommen“ (Roger Corman).
Perfect Blue ist ein Psychothriller voller Spannung, der als Realfilm wohl kaum zu verwirklichen gewesen wäre. Vor der überraschenden Auflösung kommt der Moment, an dem der Zuschauer selbst nicht mehr weiß, was wirklich ist und was nicht. Perfect Blue hinterfragt das bizarre japanische Showbusiness, in dem Idole wie Markenartikel aufgebaut und von Fans in einer Weise vergöttert werden, die uns nicht nachvollziehbar erscheint. Fanatische Fans, „Otakus“ genannt, fallen infolge ihrer Bessenheit aus dem japanischen Sozialgefüge heraus und können Realität und Fiktion ebensowenig unterscheiden wie der Zuschauer von Perfect Blue.

Spieltermin:
Donnerstag, 17.01.2002 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon