aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Das schlafwandelnde Land

Originaltitel: Terra sonâmbula

Regie: Teresa Prata Buch: Teresa Prata, nach dem Roman von Mia Couto Kamera: Dominique Gentil Musik: Alex Goretzki Darsteller: Nick Lauro Teresa, Aladino Jasse, Tânia Adelino Produktion: Portugal/Mosambik, 2007 Länge: 95 min. Fassung: DVD, Port. OmU

Terra sonâmbula, der auf dem gleichnamigen Roman des Mosambikaners Mia Couto basiert, handelt von einem vom Bürgerkrieg verwüsteten Land. Im Mosambik der 90er Jahre ist Muidinga (NLT), ein kleiner, zerbrechlicher Junge, auf der Suche nach seinen Eltern. Der alte Tuahir (AJ) begleitet ihn und übernimmt für den elternlosen Jungen die Rolle des Beschützers. Zusammen irren beide, wie viele andere Flüchtlinge, quer durch das zerstörte Mosambik. Dabei hat die Straße, der sie folgen, ihren eigentlichen Sinn verloren, weil sie nirgendwo mehr hinführt. Sie steht nicht nur für Mosambik, sondern wird zur Metapher für die Ziellosigkeit aller Menschen im Krieg. Der Film erzählt von der Suche eines Jungen nach seiner Mutter, seiner Identität und nach Frieden in einem Land, das durch den langen Bürgerkrieg und unbeschreibliches Leid traumatisiert ist.
Eintritt frei für aka-Mitglieder.

Text: Elisa Tavares

Spieltermin:
Montag, 30.11.2009 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Mundo lusófono – Filme auf Portugiesisch
 Montag  23.11.2009  20:00 Uhr  Port. OmU  Meine Stimme
 Montag  30.11.2009  20:00 Uhr  Port. OmU  Das schlafwandelnde Land
 Montag  14.12.2009  20:00 Uhr  Port. OmU  Língua – Vidas em Português
 Montag  21.12.2009  20:00 Uhr  Port. OmU  Lusofonia, a [r]evolução
News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon