aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

London Nights

Originaltitel: Unmade Beds

Regie: Alexis Dos Santos Buch: Alexis Dos Santos, Marianela Maldonado Kamera: Jakob Ihre Musik: Tim Barker Darsteller: Déborah François, Fernando Tielve, Michiel Huisman Produktion: GB, 2009 Länge: 93 min. Fassung: 35 mm, En. OmU

Der junge Spanier Axl (FT) wacht jeden Morgen in einem anderen Bett auf. Er ist auf der Suche nach seinem leiblichen Vater in London gelandet. Im Osten der Metropole kommt er schließlich in einem besetzten Haus voller Künstler unter. Musik, exzessive Parties, Alkohol und Sex füllen den Alltag, Axl stolpert von einem Tag in den anderen. Auch Vera (DF) ist auf der Suche. Die hübsche Belgierin ist eigentlich nach London gekommen, um über ihre Trennung hinwegzukommen. Stattdessen aber trifft sie den geheimnisvollen aber charmanten Röntgenmann (MH). Bedingung der Dates: Keine Namen, keine Telefonnummer, keine Adresse. Die beiden lassen sich auf das Experiment ein und stolpern von einem Date zum nächsten, bis sie sich eines Tages nicht wiederfinden. Ganz offensichtlich soll hier keine spezielle Geschichte erzählt werden, darum geht es nicht. Es geht um die Figuren, die ganz besondere Atmosphäre in Londons Indie-Szene, und auch ein wenig um das Leben, in dem die beiden Protagonisten etwas ziellos umherirren. Erst als beide sich treffen, wird ihnen klar, dass sie eigentlich gefunden haben, wonach sie suchten. Alexis Dos Santos gelingt es, mit scharfen Schnitten und gezielter Unschärfe genau das zu zeigen, was die Protagonisten empfinden. Unterstützt von Indie-Rock und Live-Musik kann der Zuschauer leicht in die Gefühlswelt von Axl und Vera eintauchen.

Text: Thomas Liebetraut

Spieltermin:
Donnerstag, 03.02.2011 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon