aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Juha

Stummfilm mit Live-Begleitung von Klaus Wallmeier und Martin Gräter

Regie: Aki Kaurismäki Buch: Juhani Aho, Aki Kaurismäki Kamera: Timo Salminen Darsteller: Sakari Kuosmanen, Kati Outinen, Ona Kamu u.a. Produktion: FIN, 1999 Länge: 78 min. Fassung: 35 mm, s/w, stumm

Was passiert, wenn sich ein finnischer Melancholiker mit recht eigensinnigen, kauzigen Humor in den Kopf setzt, einen literarischen Klassiker im Stil des Kinos der 20er Jahre zu verfilmen?Eine augenzwinkernde, liebevolle Hommage an die große Ära des Stummfilms! Und Worte hat Kaurismäki in seinen Filmen ja ohnehin nie besonders viele gebraucht... Die spärliche Handlung des Films erinnert ein bisschen an Murnaus großen Film Sunrise. Juha, der knorrige aber liebenswürdige Bauer mit dem Hinkebein hat die schöne Marja bei sich aufgenommen und großgezogen. Nun leben die beiden gemeinsam auf dem Land, irgendwo zwischen Kohlfeldern und dem Nichts. Vielleicht lieben sie sich, irgendwie. Und es scheint alles gut zu sein, so wie es ist. Doch dann kommt Shemeikka, ein geheimnisvoller Städter mit einem schnittigen Auto und weckt bei Marja die Hoffnung auf ein anderes, aufregenderes Leben. Heimlich verlässt sie Juha und folgt Shemeikka in die Stadt. Dort scheint ihr neuer Verehrer irgendwas ganz Großes zu sein. Doch bald kommt die dunkle Seite Shemeikkas ans Licht. Am Ende macht sich Juha mit einer frisch geschliffenen Axt in der Hand auf den Weg in die Stadt, um sich Marja zurückzuholen. Doch ein Happy End, das kann man sich ja denken, gönnt uns Kaurismäki nicht.

Begleitet wird der Film live von den beiden Musikern Klaus Wallmeier und Martin Gräter. Mit ihrem reichhaltigen Instrumentarium an Schlagzeugen und diversen Gitarren machen die beiden im aka - Filmclub Station. Sie sind auch unter dem Namen "Serious Gameboys” bekannt, denn Ernst und Spaß stehen sich im Leben und in der Kunst ja bekanntlich sehr nahe. Die ernsthafte Musikausübung der beiden steht ebenbürtig neben dem Lustigen oder Schrägen, sozusagen eine Phalanx bildend mit dem nicht minder komischen melancholischen Film von Aki Kaurismäki. Herr Martin singt in diversen Chören und spielt Gitarre für verschiedene Liedermacherinnen - Herr Klaus zertrümmert regelmässig sein Schlagzeug und klebt es dann wieder zusammen.

Text: Peter Brüstle

Spieltermin:
Dienstag, 19.07.2011 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon