aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Machete

Regie: Robert Rodriguez, Ethan Maniquis Buch: Robert Rodriguez, Álvaro Rodriguez Kamera: Jimmy Lindsey Musik: John Debney, Carl Thiel Darsteller: Danny Trejo, Robert De Niro, Jessica Alba, Steven Seagal, Michelle Rodriguez, Don Johnson, Lidsay Lohan Produktion: USA, 2010 Länge: 105 min. Fassung: 35 mm, En. OmU

Eigentlich ist Machete ein Familienfilm. Sicher nicht im Sinne der Unterhaltung für kleine Kinder (immerhin hat der Film die Altersfreigabe ab 18), sondern als familiäres Filmprojekt. Die Hälfte der Crew ist miteinander verwandt, und falls nicht verwandt, dann doch mindestens beim x-ten Rodriguez Projekt dabei, und gedreht wurde im eigenen Studio vor der Haustüre in Austin, Texas. Das Drehbuch für Machete schrieb Robert Rodriguez in seiner Urform bereits 1993, direkt nach Fertigstellung des Skripts zu Desperado, welches er 1995 verfilmte. In Desperado erschien zum ersten Mal Danny Trejo als tätowierter, messerschwingender Killer des Drogenkartells, jedoch war ihm ein abruptes Ende im Kugelhagel beschieden. Die Figur war allerdings um einiges zu "cool”, um sie nicht neu aufleben zu lassen, und so fand sich Danny Trejo im Jahr 2001 im Kinderfilm Spy Kids (Regie natürlich ebenfalls Rodriguez) als Machete wieder. Seine faltige Brust ziert ein Frauenportrait (das Tattoo ist echt), sein bevorzugte Waffe ist, nomen est omen, die Machete. Nach weiteren Auftritten als Machete in der Spy Kids Reihe (Teil vier befindet sich momentan in der Post-Produktion) wurde für das Rodriguez / Tarantino Doppelfilmprojekt Grindhouse ein Fake-Trailer mit Machete als Hauptfigur gedreht. Die Fake-Trailer, also Trailer für Filme, die nicht existierten, fanden wahnsinnigen Anklang bei den Zuschauern, und so wurde aus dem Trailer zu einem 15 Jahre alten Skript ein neues Filmprojekt. Durch die Unabhängigkeit der Troublemaker Studios und des familiären Teams entstand so ein Film, dessen cinephile Reinheit seinesgleichen sucht. Losgelöst von allen Konventionen und Verpflichtungen an die Massenkompatibilität entstand eine ungebremste Tour de Force, geladen mit Sex, Gewalt und völligem Nonsense, also den perfekten Ingredienzien für einen gelungenen Abend. Und nun noch etwas zur Handlung: Nach dem Verrat durch seinen Auftraggeber, der ihn verpflichtete den rassistischen Senator McLaughlin (De Niro) zu erschießen, beginnt der Ex-Federal Machete eine brutale Racheorgie gegen seinen ehemaligen Auftraggeber und dessen Hintermann. Dabei kreuzen sich seine Pfade mit allerlei schönen Frauen, fiesen Rassisten und Steven Seagal!

Text: David Kellermann

Spieltermin:
Donnerstag, 05.05.2011 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon