aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Der Tag des Spatzen

Regie: Philip Scheffner Buch: Merle Kröger, Philip Scheffner Kamera: Bernd Meiners Produktion: D, 2010 Länge: 100 min. Fassung: 35 mm

Am 14.11.2005 wurde im niederländischen Leeuwarden von einem Kammerjäger ein Spatz erschossen, da dieser beinahe das Fernseh-Spektakel „Domino Day" zu Fall gebracht hätte. Diese Tat führt zu einem internationalen Aufschrei der Medien, die bis hin zu Morddrohungen für den Schützen und seine Familie führte. Am gleichen Tag gab es eine Zeitungsnotiz, dass in Afghanistan ein deutscher Soldat bei einem Selbstmordattentat getötet wurde. Zwei Nachrichten, die scheinbar wenig miteinander zu tun haben. Doch der Dokumentarfilmer Philip Scheffner begab sich in seinem Essayfilm Der Tag des Spatzen auf Spurensuche und brachte – mit dem Auge des Ornithologen – Außergewöhnliches zu Tage. Er spürte den kaum sichtbaren Folgen des fernen Militäreinsatzes in Afghanistan nach, um dem Paradox auf die Schliche zu kommen, dass Deutschland in Afghanistan faktisch Krieg führt, ohne dass sich dies im hiesigen Alltag widerspiegeln würde. Doch findet er Fährten wie die malerischen Täler der Mosel, die den Kampfpiloten als Ãœbungsgelände für Einsätze auf den Hügeln im Hindukusch dienen. Oder den Urlaubsort seiner Kindheit, an dem neben einem großen Vogelschutzgebiet auch die Melodien von Flugabwehrgeschützen den Himmel erfüllen. „Mit seiner Naturidyllik spiegelt Scheffner die deutsche Wahrnehmung des Afghanistan-Krieges als etwas Fremdes, das die deutsche Romantik friedlicher Weinhänge doch bitte nicht stören möge, perfekt wider." (Berliner Morgenpost) Für den Zuschauer ist es ein Wagnis, sich dem Regisseur anzuschließen und sich mit den von ihm gefundenen Eindrücken auseinanderzusetzen. Doch es lohnt sich, dieses anregende Experiment einzugehen und so die eigenen Sinne zu schärfen für überraschende Zusammenhänge auf unserem Globus.

Text: Hinnerk Feldwisch-Drentrup

Spieltermin:
Freitag, 20.05.2011 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon