aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Großstadtbilder eines Berührbaren (Oskar Roehler)

Filme dieser Reihe:
 Dienstag  01.07.2003  19:45 Uhr  sw  Die Unberührbare
 Dienstag  15.07.2003  20:00 Uhr    Gierig!
 Dienstag  22.07.2003  20:00 Uhr    Sylvester Countdown
Rollenspiele und Sex, Masken und Rituale – Oskar Roehler hat sich innerhalb weniger Jahre zu einem der wichtigsten Chronisten des Lebensgefühls in der Hauptstadt entwickelt. Liebe, Selbstfindung und Selbstbehauptung in einer deutschen Großstadt - Roehler widmet sich in seinen intensiven und oft auch umstrittenen Filmen dem Lebensgefühl der Jugend, der Künstler und der Außenseiter. Er zeigt uns Fluchten in Alkohol, Drogen und surreale Partywelten, oder, ganz innerlich, nächtliche nackte Tänze mit Indianerkopfschmuck in der eigenen Wohnung.
Bereits mit seinem rauen, wuchtigen Erstling Silvester Countdown (mit einem Gastauftritt von Christoph Schlingensief) hatte sich Roehler neben Tom Tykwer als einer der innovativsten deutschen Regisseure etabliert.
Im faszinierend grellen und künstlichen, in satten Weißtönen gehaltenen Gierig! entblößte Roehler ausdrucksstark das Portrait seiner Generation. Mit der Figur des scheiternden Videokünstlers Gary oder Roehlers Selbstportrait in der Unberührbaren erzählt er nicht nur von sich selbst, sondern entwickelt zugleich vielschichtige Figuren auf der Suche nach Leben. Vor allem aber mit der Figur der Schriftstellerin Hanna Flanders in Die Unberührbare zeichnete er nicht nur eine biographische Skizze seiner Mutter, sondern einen der faszinierendsten und differenziertesten Charaktere des deutschen Films überhaupt.
Der zärtliche Beobachter des Scheiterns, der sich, so epd film, „offensichtlich gefällt in der Rolle eines deutschen Abel Ferrara“, hatte spätestens mit diesem dritten Film den großen Durchbruch geschafft und einen Meilenstein der deutschen Filmgeschichte geschaffen.

Text: Svenja Alsmann, Alexander Sancho-Rauschel, Timothy Simms

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon