aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Best of Cannes 2018

Filme dieser Reihe:
 Mittwoch  31.10.2018  19:01 Uhr  En. OmU  Mandy
 Dienstag  08.01.2019  20:00 Uhr  Ital. OmU  Glücklich wie Lazzaro
 Dienstag  15.01.2019  20:00 Uhr  En. OmU  BlacKkKlansman
 Dienstag  29.01.2019  20:00 Uhr  Fr/Fläm/En OmU  Girl
Zu den schönsten Privilegien einer Tätigkeit beim aka Filmclub gehört die Möglichkeit, kleine und große Filmfestivals auf der ganzen Welt besuchen zu können, einige Zeit zu fachsimpeln und sich Dutzende Filme pro Tag anzusehen, die man vielleicht sonst niemals sehen würde und nicht einmal sehen könnte, einfach weil sie keinen Kinostart in Deutschland bekommen.

Für die Zeit des Festivals bewegt man sich in einem ganz eigenen Kosmos: alles wird nur danach ausgerichtet, von einem Screening zum nächsten zu kommen, zu erahnen, welcher Film denn nun das lange Warten in irgendeiner Schlange lohnen könnte und im Zweifel daran zu verzweifeln, denn die kargen Informationen des Pressehefts machen die Entscheidung nicht leicht und selbst große Filmfreunde dürften nur einen Bruchteil der Regisseure und Regisseurinnen kennen, die zu diesen Anlässen ihre neuen Filme präsentieren und verkaufen. Täglich studiert man die neuen Ausgaben der angebotenen Filmzeitschriften mit ihren Rezensionen und Promigeschichten und dauernd entspinnen sich mit irgendjemandem Diskussionen darüber, ob der neue xy nun das neue Meisterwerk und Highlight des Festivals sei oder nicht vielmehr totaler Mist.

Und Cannes ist nicht irgendein Filmfestival, sondern es gilt mit seinem alljährlichen Staraufgebot, seinen nicht selten später dann oscarprämierten Filmen und seiner snobistischen Arroganz schlicht als das wichtigste Festival der Welt! Die Goldene Palme, so munkelt manch einer, sei wohlmöglich die wichtigste Filmtrophäe nach den Oscars. Dieses Jahr waren es sieben Akanauten, die den Weg auf sich genommen hatten und in der Ferienwohnung, im Bulli oder im Zelt hausten. Vier von uns haben diese Reihe konzipiert, indem jeder schlicht sein Festivalhighlight nominierte.

Das mag nicht das ausgefeilteste Reihenkonzept sein, dafür sind aber die Filme gut. Haben wir alles ausdiskutiert. Und stehen dafür mit unseren Namen.



Text: Johannes Graetschel, Johannes Litschel, Elmar Offenwanger, Phillip Maiwald

News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon