aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Gewalt gegen Frauen

Filme dieser Reihe:
 Dienstag  21.06.2005  19:45 Uhr    Lilja-4-ever
 Dienstag  28.06.2005  20:00 Uhr    Osama
 Dienstag  12.07.2005  19:45 Uhr    Pigs will fly
Gewalt gegen Frauen ist nicht nur in bestimmten politischen oder wirtschaftlichen Systemen anzutreffen, sie ist in allen Gesellschaften rund um den Erdball über die Grenzen von Wohlstand, Hautfarbe und Kultur hinweg eine tagtägliche Realität. Gewalt gegen Frauen ist eine Straftat und ein grundlegender Verstoß gegen die Menschenrechte.

Nicht selten leben Frauen aber in einem gesellschaftlichen Umfeld, das diese Gewalt duldet oder als entschuldbar ansieht und es stillschweigend billigt, dass der Staat die Täter nicht zur Rechenschaft zieht.

Weltweit wird mindestens eine von drei Frauen im Laufe ihres Lebens geschlagen, zum Geschlechtsverkehr gezwungen oder anderweitig sexuell missbraucht. Bei den Tätern handelt es sich in der Regel um Familienmitglieder oder Bekannte der Frau.

Junge Frauen werden häufig nicht allein wegen ihres Geschlechts oder ihrer ethnischen Zugehörigkeit, sondern auch wegen ihres Alters und ihrer Schutzlosigkeit Opfer von sexuellem Missbrauch. Im südlichen Afrika werden Frauen mit HIV infiziert und erkranken an AIDS, weil sie von Männern vergewaltigt werden, die glauben, der Geschlechtsverkehr mit einer Jungfrau heile sie von ihrer eigenen Krankheit.

Aus Scham oder weil sie befürchten, auf Unverständnis zu stoßen oder sogar weitere Gewalt erleiden zu müssen, sprechen Frauen oftmals nicht über das Erlebte. Ausbleibende Ermittlungen und das Versäumnis, das Gewaltproblem in seinem ganzen Ausmaß aufzudecken, erleichtern es Regierungen, örtlichen Gemeinschaften und Familien, sich ihrer Verantwortung zum Schutz der Frau zu entziehen. Mit einer im März 2004 gestarteten globalen Kampagne stellt amnesty international unter dem Motto „HINSEHEN & HANDELN: Gewalt gegen Frauen verhindern“ die Abschaffung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen zwei Jahre lang in den Mittelpunkt ihrer Aktionen. Mit dieser Filmreihe möchte die Freiburger Studentengruppe auf die Problematik aufmerksam machen, mit dem Ziel, Programme zu fördern, die Frauen zu einem Leben frei von Gewalt verhelfen können.

Text:

News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon