aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Panic Rooms

Filme dieser Reihe:
 Donnerstag  11.01.2007  19:45 Uhr  OmU  Saw
 Donnerstag  18.01.2007  20:00 Uhr  DF  Cube
 Donnerstag  25.01.2007  19:30 Uhr  DF  Creep
 Dienstag  06.02.2007  19:45 Uhr  OmU  The Descent

Eingesperrt im Horrorfilm

"Die Welt des Horrorfilms ist ein überschaubarer Mikrokosmos", so die Erläuterung im Reclam. Der Wald in The Blair Witch Projekt, die Kleinstädte in The Fog oder Carrie. Doch auch in diesem Mikrokosmos kann man die Grenzen noch enger stecken, die Situationen noch extremer gestalten. Wenn nämlich die Protagonisten zusätzlich zu Beginn des Filmes eingeschlossen werden, selbstverschuldet oder unfreiwillig in Gefängnissen unterschiedlicher Dimensionen landen, aus denen es zu entkommen gilt. Und genau diesem Thema widmet sich unsere Reihe.

Denn zu den Gefahren, die so ein Horrorfilm nun mal so mit sich bringt, kommt noch eine weitere Urangst hinzu, die Klaustrophobie. In Creep ist es eine junge Frau, die in einer U-Bahn-Station im nächtlichen London eingesperrt wird, in Cube wachen sieben Personen in einem aus Würfeln bestehenden Labyrinth auf. Zwei Männer, gefangen und gefesselt in einem kleinen Kellerraum, so beginnt der Film Saw. Bei The Descent begeben sich sechs Frauen auf eine Höhlenerkundungstour, bei der sie, eingeschlossen und auf der Suche nach einem Ausgang, immer tiefer in das Höhlensystem eindringen.

Beachtenswert ist auch, dass all diese Filme von zu diesem Zeitpunkt unbekannten Regisseuren gedreht wurden. Filmemachern, die zum Teil jahrelang über ihren Idee gebrütet haben, denen aber zur Umsetzung das nötige Kleingeld fehlte.

Und Entschuldigung liebes Hollywood, aber was du uns seit den 90ern an Horrorfilmen verkaufen willst, ist unterstes Niveau. Teenie-Splatterfilme, Sequels, Prequels oder Remakes. Und da dir die wenigen Ideen ausgegangen sind, werden nun die japanischen Horrorfilme hoch- und runtergeremaked. Doch selbst wenn man dazu auch den Schauplatz nach Japan verlegt, bleibt im Vergleich zum Original doch einiges auf der Strecke. Und der einzige amerikanische Film in dieser Reihe, Saw, nun, die Idee dazu hatten zwei australische Filmstudenten, nur das Geld kam aus Hollywood.

Wir können nur hoffen, dass ihr, liebe Filmemacher, euch nicht zu Mainstream-Fortsetzungen überreden lasst wie es bei Saw ja leider schon passiert ist. Und euch, liebe Zuschauer, wünschen wir viel Spaß und viele Schreckmomente – im Panic Room 2006.

Text: Julia Gutting

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon