aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Das SchwuLesBi-Referat präsentiert

Filme dieser Reihe:
 Donnerstag  28.06.2007  20:00 Uhr  OmU   Yossi und Jagger
 Dienstag  03.07.2007  19:45 Uhr  OmU   Wild Side
 Mittwoch  18.07.2007  19:45 Uhr    Infam
Die Bedeutung des Mediums Film für Lesben, Schwule und andere von der heterosexuellen Norm abweichende Gruppen ist kaum zu überschätzen: Nach außen prägt es ihr Bild in der Gesellschaft, nach innen dient es der Selbstvergewisserung der ‚community’. In den letzten Jahren war eine bemerkenswerte Zunahme nicht heterosexueller Figuren gerade auch im Mainstreamfilm zu beobachten, so dass ihre Leinwand-Präsenz sich (zumindest quantitativ) langsam der tatsächlichen annähert.
Schwule, die schießen, Lesben, die vielleicht gar keine sind, Bisexuelle und Transen in Dreierbeziehungen bevölkern die höchst unterschiedlichen Filme, die der aka-Filmclub und das schwulesbi-Referat des u-asta euch dieses Semester zeigen wollen. Etwas abseitigere Filme, die vielleicht noch nicht im DVD-Regal eines jeden gut sortierten Großstadt-Homos stehen, die es aber, wie wir finden, wert sind, entdeckt zu werden...

Die Sorgen der Protagonisten – die Angst des Soldaten vor dem Einsatz, das Sterben der Mutter – und ihre Freuden – ein heimlicher Blick, eine Balgerei im Schnee, der Lieblingsschlager im Radio – haben zunächst gar nichts mit ihrer Sexualität zu tun. Und doch gesellt sich, mal offensichtlich, mal mehr im Hintergrund, stets ihr spezifischer Kampf um Anerkennung hinzu, der letztlich nur ein universalmenschliches Bedürfnis reflektiert: ich zu sein und jenes Du zu lieben, das mein Herz berührt.

Wir laden alle hetero-, homo-, bi-, trans- und sonstwie-sexuellen Menschenkinder ein, sich irritieren und verzaubern zu lassen!

Wer sind wir? Eine Gruppe fröhlicher Schwuler, Lesben, Bis, bisweilen auch mit Heten- oder Transgender-Besuch, die sich regelmäßig treffen, Filmabende, Ausflüge und vor allem die legendäre Pink Party (s. Anzeige) organisieren und auch sonst schöne wie schwierige Seiten des Queer- wie des Menschseins teilen. Man findet uns im Semester montags ab 19 Uhr in der Belfortstr. 24.
Jeden 1., 3. und 5. im Monat gibt es anschließend das Pink Café.
Herzlich willkommen!

Text: Faustin Vierrath

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon